Sandfänge im WBV Obere Buckener Au

Auf Grundlage der 2009 fertiggestellten „Vorplanung im Bünzau-System“ werden insgesamt 11 Sandfänge in der Buckener Au und den Nebengewässern Weddelbek, Mühlenbach, Poyenberger Bek, Ollendieksgraben und Moorkoppelgraben um- oder neugebaut. Durch diese Maßnahmen werden die Sedimenteinträge in den Unterlauf der Buckener Au und in das Bünzau-System erheblich reduziert und die Lebensraumqualität verbessert.

Mit der Planung wurde durch das Ingenieurbüro Rix & Soll, Osterrönfeld, im September 2010 begonnen.

Im Frühjahr 2012 wurde ein Sandfang im Zuge des Radwegebaus an der Landesstraße 123 (Grauel - Meezen) von der Buckener Au in den Poyenberger Bek verlegt:

Sandfang im Poyenberger Bek kurz vor Einmündung in die Buckener Au

Der Sandfang an der B430 wurde Anfang Juni umgebaut, nachdem geschützte Querder (Neunaugenlarven) mittels Elektrobefischung umgesiedelt worden waren. 

Die übrigen Baumaßnahmen sind 2013 weitgehend fertig gestellt worden.

>>> zur Projektübersicht