Laufverlegung des unteren Steenfurthsbachs bei Hadenfeld 2019

Seit dem 11.02.2019 arbeitet der Betriebshof des Wasserverbandes Bekau an der teilweisen Rückverlegung des Steenfurthsbachs in seinen historischen Lauf.

Rest des historischen Laufs
Der historische Lauf war noch schwach als Grundstücksgrenze erkennbar (rechts im Bild, Blick von Norden Richtung Fußweg).

Die Idee zu dem Projekt kam aus der Gemeinde Hadenfeld, die einen Teil der historischen Kulturlandschaft wieder erlebbar machen möchte.

Der in den 1960er Jahren begradigte Lauf wird ab dem Ochsenweg nach Süden abgezweigt und bis zur Einmündung in die Mühlenau auf Höhe des Meiereibachs in seinen alten Lauf zurückverlegt. Der Lauf wird so um 300 m verlängert.

 

Baubeginn

Nach einer Vermessung beginnt der Bau von der Mündung in die Mühlenau ausgehend aufwärts (Blick von Süden Richtung Fußweg).

Am 5. März 2019 wurde der neue Lauf geflutet.

Steenfurthsbach in seinem zurückverlegten Bachbett und Flutmulde

Mitte März musste der Bau wegen starker Regenfälle unterbrochen werden.

Mit der Fertigstellung wird Anfang Mai gerechnet.

Steenfurthsbach, im Hintergrund Sandinsel zur Magerrasenentwicklung

Der neue Lauf wurde sofort von Bachneunaugen angenommen. Das folgende Bild zeigt drei Bachneunaugen beim Bau einer Laichgrube.

Drei Bachneunaugen

 

Die Finanzierung erfolgt durch Ersatzgelder des Kreises Steinburg. Da sich die Niederung weitgehend in öffentlichem Eigentum befindet, extensiv genutzt wird und weitere Projekte ausgeführt werden (siehe Mühlenau und Meiereibach) entwickeln sich hochwertige Wasser- und Landlebensräume.

 

>> zur Projektübersicht



WV Bekau


Zahlen, Daten und Fakten zum Wasserverband Bekau finden Sie hier.