Projekte der Verbände unserer Geschäftsstelle

Ein immer stärker an Bedeutung gewinnender Schwerpunkt der Arbeit der Wasser- und Bodenverbände ist die Entwicklung naturnaher Auen- und Gewässersysteme durch Gewässerrenaturierung und -regeneration. Die Federführung durch die Verbände ermöglicht eine gute Abstimmung der Maßnahmen mit den Grundeigentümern und somit eine hohe Akzeptanz vor Ort.

Die Maßnahmen werden, sofern nicht anders vermerkt, durch Förderprogramme des Landes Schleswig-Holstein, des Bundes und der EU (Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) siehe http://ec.europa.eu/agriculture/rurdev/index_de.htm) ermöglicht und zum Teil durch die Mitgliedsbeiträge der Verbände finanziert. Mittel- bis langfristig entsteht eine positive Kostenbilanz durch Reduzierung des Unterhaltungsaufwandes, verbesserte Wasserrückhaltung in den Einzugsgebieten und Vermeidung von Schäden durch Hochwasser und Starkregen. Ferner ist der ideelle Wert einer strukturreichen, naturnahen Gewässerlandschaft als Lebensraum für Tiere und Pflanzen und für die Erholungsnutzungen des Menschen nicht zu unterschätzen.