Deich- und Sielverband Grönhude

Der Deich- und Sielverband Grönhude unterhält die Gewässer zwischen der Stadt Kellinghusen im Norden und der Stör im Süden. Das 268 Hektar große Verbandsgebiet besteht aus einem Untergebiet mit künstlicher Entwässerung, das von einem Winterdeich umgeben ist, aus einem Untergebiet mit natürlicher Entwässerung (mit Sommerdeich) und einem Teil des Kellinghusener Stadtgebietes.

Die Entwässerung erfolgt über ein Schöpfwerk in die Stör. Hauptgewässer ist die Schöpfwerkswettern.

 

Verbandsgebiet des Deich- und Sielverbandes Grönhude :

Verbandsgebiet des Deich- und Sielverbandes Grönhude

 (Gewässerlänge pro Hektar: 26 m)

 

Die Gesamtlänge der unterhaltenen Gewässer beträgt rund 7 km. Davon sind 7 km offene Gewässer und 330 m Rohrleitungen. Ferner werden unter anderem 34 Durchlässe, 7 Stauanlagen, 6 Sohlabstürze, 5 Kontrollschächte, das Schöpfwerk und rund 6 km Deiche durch den Verband betreut.

 

 Stör während der Deichschau 2005

 Stör während der Deichschau 2005

 

Schöpfwerk:

 Schöpfwerk Grönhude

Schöpfwerk Grönhude

 

 

Deichgraf:

Fritz Körner
Hauptstraße 1b
25548 Auufer